SK innovation soll Batterien für Mercedes SLS AMG E-CELL liefern

Elektroautos

SK innovation soll Batterien für Mercedes SLS AMG E-CELL liefern (Bildmaterial: Daimler)Daimler wird bei der Serienversion des SLS AMG E-Cell auf Batterien von SK innovation zurückgreifen, erklärt das südkoreanische Unternehmen SK energy gegenüber The Chosunilbo.

Erst vor ein paar Wochen hatte Daimler verkündet mit der Serienfertigung des SLS AMG E-CELL beginnen zu wollen (Wattgehtab berichtete). „Unsere Kunden können ihn ab 2013 bei unseren Händlern bestellen“, so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, im Rahmen der Mercedes-Pressekonferenz in Detroit vor einem Monat.

Der Technologieträger verfügt über vier radnah angeordnete Synchron-Elektromotoren mit einer Höchstleistung von zusammen 392 kW und einem maximalen Drehmoment von 880 Newtonmetern, die eine Maximaldrehzahl von jeweils 12.000/min erreichen. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der Flügeltürer in 4,0 Sekunden. Das einstufige Getriebe (Übersetzung 1:5,5) kommt aus dem Hause Getrag und die vier Elektromotoren und die Li-Ion-Batterie stammen vom Zulieferer BRUSA.

Der SLS verfügt über eine flüssigkeitsgekühlte Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie in Modulbauweise mit einem Energiegehalt von 48 Kilowattstunden. Die maximale elektrische Belastungsmöglichkeit der aus 324 Lithium-Ionen-Polymerzellen bestehenden Batterie liegt bei 480 Kilowatt. Dies soll nur durch eine intelligente Parallelschaltung der einzelnen Batteriemodule möglich sein. Insgesamt sind drei Batteriemodule mit einem Energiegehalt von je 16 kWh verbaut, die bei einer Systemspannung von 400 Volt eine Gesamtkapazität von 40 Ah bereitstellen.

Die Batterien von SK innovation werden ab 2012 auch in Nutzfahrzeugen mit Hybridantrieb von Mitsubishi Fuso, einem Tochterunternehmen von Daimler, zur Anwendung kommen. Außerdem hatte Hyundai im vergangenen Jahr angekündigt bis 2012 etwa 2.500 Fahrzeuge des Modells BlueOn produzieren zu wollen, die eine 16,4-kWh-Lithium-Ion-Polymer-Batterie aus dem Hause SK Energy mit 16,4 kWh erhalten sollen (Wattgehtab berichtete).

Entgegen den Erwartungen wird der SLS AMG E-CELL somit keine Batterien aus deutscher Produktion erhalten, sondern erst ab 2012 der Smart ED. 2008 beteiligte sich Daimler mit 49,9 Prozent an der Evonik-Tochter Li-Tec. Darüber hinaus wurde das gemeinsame Joint Venture „Deutsche ACCUmotive GmbH & Co. KG“ gegründet, an dem Daimler 90 Prozent der Anteile hält. Ziel dieser Kooperation sind die Entwicklung und Produktion von Lithium-Ionen-Batterien, die speziell auf den Einsatz im Automobil abgestimmt sind. Erste Batterien aus dem Gemeinschaftsunternehmen sollen 2012 vom Band laufen.

SK innovation soll Batterien für Mercedes SLS AMG E-CELL liefern (Bildmaterial: Daimler)

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare