Nissan Denki Cube: Japanischer Elektro-Kastenwagen

Elektroautos

Denki_Cube_Concept_1 "Cube" ist der Name eines in Japan bereits bekannten Kleinwagens von Nissan. Das kantige Design des Denki Cube liegt dort voll im Trend. "Denki" bedeutet auf Japanisch Elektrizität.

Die Denki-Studie stellt die nächste Cube-Generation dar und soll 2010 als reines Elektroauto in Japan und den USA auf den Markt kommen.


Für die Unterbringung der Lithium-Ionen-Akkus im Fahrzeugunterboden wurde extra der Radstand verlängert. Der Akku ist in 8 Stunden wieder aufgeladen und soll eine elektrische Reichweite von bis zu 160 km ermöglichen. Der Elektroantrieb ist für eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 120 km/h gut.

Bereits ein Jahr früher (2009) ist der Cube als neues Basismodell mit einem Benzinmotor auf dem US-Markt erhältlich. Das Elektroauto-Konzept Denki ist noch bis 30. März 2008 auf der New York Auto Show zu sehen.

Laut Nissan wird der Einsatz von Lithium-Ionen-Akkus seit über zehn Jahren erprobt und ab 2010 will der Hersteller ein Elektroauto in Serie bauen.





(Quelle und Bildmaterial: Nissan)



Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare