Italien präsentiert City-Elektroauto Phylla

Elektroautos

fiat_city-elektroauto_phylla Im Piemont ist mit dem "Phylla" ein Elekroauto vorgestellt worden, das als emissionsfrei und vollständig recycelbar konzipiert ist. Das City-Elektrofahrzeug wurde in Kooperation von Regierungsstellen, Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen aus verschiedenen Branchen entworfen.

Darunter finden sich der Autobauer Fiat, das Turiner Polytechnikum, der Biokunststoffhersteller Novamont sowie die Landesregierung des Piemont, zwei internationale Designerinstitute und mehrere Industriefirmen.



Der Phylla (griechisch = Blatt) ist 2,99 Meter lang und 750 Kilogramm schwer. Das Fahrzeug hat einen aus Aluminium gefertigten Rahmen, die Karosserie besteht aus biologisch abbaubaren Kunststoffen. Bei entsprechender Ausstattung soll es auch mit einem Wasserstoffmotor betrieben werden können. Die Reichweite beträgt mit Lithium-Ionen-Batterien 145 Kilometer und bei Lithium-Polymer-Batterien 220 Kilometer. Mit den auf den Außenflächen integrierten Photovoltaikmodulen kann Strom für zwölf bis 18 Kilometer pro Tag gewonnen werden. In sechs Sekunden beschleunigt Phylla von Null auf 50 Stundenkilometer und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern.

"An den Betriebskosten gemessen ist der Phylla zehn Mal günstiger als ein vergleichbarer Benziner", erklärt Fiat-Entwicklungschef Nervio Di Giusto. "Das Fahrzeug kann je nach Batterietyp in vier bis fünf Stunden über eine normale Steckdose aufgeladen werden. Was das Projekt so einzigartig macht, ist seine nicht-hierarchische Struktur, bei der eine Vielfalt an spezifischem Fachwissen aus Forschung, künstlerischer Gestaltung und industrieller Fertigung gebündelt wird." Das viersitzige City-Auto kann auch als Transport- oder Sonderfahrzeug genutzt werden. Als erstes soll es auf dem Turiner Flughafen Caselle eingesetzt werden. Mit dem Beginn der Serienproduktion wird für das Jahr 2010 gerechnet. Das Entwicklungsprogramm, das einen Investitionsaufwand von 1,2 Mio. Euro erfordert hat, ist vollständig von der Landesregierung des Piemont finanziert worden.


(Quelle und Bildmaterial: pte/fiatgroup.com)



Kommentare 

 
0 #4 2008-06-04 02:36
Die Lobbyisten aus Automobilkonzer nen und Mineralölkonzer nen sagen unseren Politikern (Alles Weicheier, meine persönliche Meinung), wo es lang geht.
CO2-Besteuerung ade!
@rubber2001ye:
KLar daß die Sicherheit oben anstehen muss! Wir haben ja auch TÜV und sonstige Organe. Aber nimm doch mal den Smartie (EXTREM-Mini Auto), der hat eine geniale Sicherheitszell e (Tridion), die alles bestanden hat, nicht nur den Elchtest sondern auch alle anderen möglichen Crashtests.
Sowas nicht zu berücksichtigen , wäre ja ein Rückschritt.

Leider frisst der Otto Normalverbrauch er fast kritiklos, was er so von der Automobilindust rie vorgesetzt bekommt.

Warum gibt es keine Proteste?

Hier mal ein Versuch, der, wie ich finde, unterstützt werden sollte.

http://www.e3-mobil.de/e3-mobil-infozettel.pdf
Zitieren
 
 
0 #3 Micha 2008-06-03 15:09
Schade das alles noch dauuuuuert. Es dauuuuuert mir schon viel zu lange. Hoffentlich ist es diesmal auch wirklich so weit. Wenn ich dran denke was uns schon alles versprochen wurde. Wir werden sehen. Schick ist er jedenfalls schon, auch die technischen Werte sind klasse. Wichtig fände ich auch über Knautschzone und Sichrheit was zu wissen. In so einem Miniauto hat man nicht viel was einen schützt.. umso wichtiger finde ich das Thema Sicherheit. Es sollte nicht vergessen werden.

bye Micha
Zitieren
 
 
0 #2 2008-06-03 12:07
dito,
es ist mir unbegreiflich wie es sein kann das es bis ins jahr 2010 gedauert hat um solch ein fahrzeug zu konstruieren. ich würde es auch sofort kaufen , ich wette die reichweite würde für die hälfte aller deutschen vollkommen ausreichen. aber der durchschnittsmi chel brauch ja mehr als 100 ps für die fahrt zum becker .
Zitieren
 
 
0 #1 2008-05-30 10:18
Das geht in die richtige Richtung!
-> 4-5 Stunden Ladezeit
-> 130 km/h, 0-50 Km/h 6s
-> Reichweite 220 Km (LiPo)
-> 4-Radantrieb
-> Autonome Nachladung Photovoltaik

Also ich würde den sofort kaufen!

http://www.carbodydesign.com/archive/2008/05/27-phylla-concept/
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare