IAA: Nissan zeigt futuristische Coupé-Studie Mixim mit Elektroantrieb

Elektroautos

konzeptstudie_nissan_mixim_1_small_npc(Quelle: Nissan) Nun hat auch der Autohersteller Nissan sein elektrisches Highlight zur IAA 2007 in Frankfurt gelüftet. Die Konzeptstudie Nissan Mixim ist ein kompaktes Elektromobil mit 1+2-Sitzanordnung, bei der der Fahrer zentral Platz nimmt. Die Studie soll insbesondere die junge Generation ansprechen.

Über den Antriebsstrang ist leider nicht viel zu lesen, der nicht weiter spezifizierte Elektromotor wird gemäss der Nissan-Pressemeldung von einer kompakten Lithium-Ionen-Batterie angetrieben, womit das Fahrzeug mit einer spritzigen Fahrleistung und einer praxistauglichen Reichweite glänzen soll. Die Konzeptstudie soll weiters über Allradantrieb verfügen.



Auszug aus der Nissan-Pressemeldung:

Der Mixim baut auf einem Radstand von 2,53 Metern auf; die Länge beträgt 3,70 Meter, die Breite 1,80 Meter und die Höhe 1,40 Meter. Damit ist das futuristische Elektromobil kürzer und flacher, jedoch etwas breiter als ein heutiger Nissan Micra. Mit 950 Kilogramm Gewicht ist der Mixim zudem bemerkenswert leicht.

Auch wenn die Chancen für eine Serienproduktion eher gering sind, entstand der Mixim in Einklang mit dem Nissan Green Program 2010, in dem sich das Unternehmen zu den Zielen einer nachhaltigen mobilen Gesellschaft verpflichtet.

Während der IAA wird der Mixim regelmäßig von einer niedrigen Bühne über eine Rampe auf eine erhöhte Plattform des Nissan-Standes in Halle 3.1 (Stand A01) fahren und sich so dem Publikum präsentieren.



Meine kurze Euphorie wurde mit der Aussage über eine geringe Chance für die Serienproduktion gleich wieder im Keim erstickt. Ist dies nur wieder ein Schnellschuss für Messe- und PR-Zwecke? Wie denken Sie darüber?



konzeptstudie_nissan_mixim_1_npc


konzeptstudie_nissan_mixim_2_npc


konzeptstudie_nissan_mixim_3_npc


konzeptstudie_nissan_mixim_4_npc


Bildmaterial: Nissan Deutschland


{mosmodule module=ebay_elektroauto}


{mosmodule module=Google AdLink}


Kommentare 

 
0 #3 2007-09-01 08:04
Elektrofahrzeug e bieten auch jede Menge Vorteile wenn der Strom aus Kernkraft oder Kohlekraftwerk kommt, so ist der Energiebedarf eines Elektrofahrzeug es um ein vielfaches geringer als der eines Verbrenners.
Außerdem werden die Emmisionen nicht in der Stadt freigesetzt, was die Stadtluft wesentlich entlastet.
Auch ist der Wirkungsgrad eines großen Kraftwerks um ein vielfaches höher als die individuelle Energieerzeugun g (Verbrennungsmo tor).
In naher Zukunft wird es sowieso mehr Energie aus erneuerbaren Energien (z.B. Turmkraftwerk) geben und dann ist das Elektroauto die ultimatieve Wahl.

Gruß
Achim
Zitieren
 
 
0 #2 2007-08-30 13:08
Hallo Dampfnudel,

das ist meiner Ansicht nach ein wenig zu kurz gedacht. Erstens dürfte der Wirkungsgrad mit dieser Konstellation noch besser sein als beim Benzin-/Diesel-/Biodiesel- oder Gasbetriebenen Fahrzeug. Auch die Abgasproblemati k lässt sich bekanntlich bei wenigen grossen Kraftwerken immerhin besser und gründlicher lösen als bei Millionen Fahrzeugen. Dass sauber erzeugter Strom erstrebenswerte r ist bedarf natürlich keiner Frage.
Zweitens denke ich, wenn denn mal mehr E-Fahrzeuge verkauft worden sind, ergibt sich vieles wie z.B. ein gut ausgebautes E-Tankstellennetz schneller.

Zum Mixim: Am Aussehen der Karosserie ab der Frontscheibe nach hinten kann man schon deutlich erkennen, dass es sich so um ein reines Showcar handeln muss. Rundumsicht ? Schwamm drüber.
Da hat Nissan wohl nur einen Messe-Hingucker gebastelt.
Praxistaugliche Autos sehen anders aus :-(
Ebenso enttäuscht
Markus
Zitieren
 
 
0 #1 2007-08-30 12:05
Solange in Deutschland der größte Anteil elektrischer Energie aus Atom- und Kohlekraftwerke n kommt, ist ein Elektroauto in meinen Augen genauso unsinnig wie ein Antrieb mit der Energie aus Wasserstoff.
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare