Genf 2011: Rolls-Royce bestätigt das Projekt Phantom Experimental Electric

Elektroautos

Genf 2011: Rolls-Royce bestätigt das Projekt Phantom Experimental Electric (Bildmaterial: Rolls-Royce) Rolls-Royce Motor Cars hat die Entwicklung des 102EX, einem rein elektrisch angetriebenen Phantom, bestätigt. Das Einzelexemplar wird am 01. März 2011 auf dem 81. Auto-Salon in Genf vorgestellt.

Als Testplattform wird das Fahrzeug durch Europa, den mittleren Osten, Asien und Nordamerika fahren. Die dabei gewonnenen Forschungsdaten sollen in Zukunft Rolls-Royce Motor Cars Entscheidungsfindung für alternative Antriebssysteme unterstützen.

„Wir haben das erste und auf der Welt bislang einmalige, elektrisch betriebene Fahrzeug in der absoluten Luxusklasse entwickelt. Damit beginnen wir eine Forschungsreise in die Welt der alternativen Antriebssysteme. Sie wird uns Auskunft darüber verschaffen, welche Technologien in Zukunft zum Antrieb von Rolls-Royce Fahrzeugen verwendet werden“, sagt CEO Torsten Müller-Ötvös.

Der Phantom Experimental Electric (EE) soll aber auch Meinungen und Reaktionen der Aktionäre, der Rolls-Royce Besitzer und Liebhaber, der Öffentlichkeit und der Medien einholen. Bei Testfahrten erhalten Rolls-Royce Besitzer die Möglichkeit, einen alternativ angetriebenen Rolls-Royce zu „erfahren“. Die Erfahrungen, Gedanken und mögliche Bedenken sollen anschließend direkt an Rolls-Royce weitergegeben werden.

Genf 2011: Rolls-Royce bestätigt das Projekt Phantom Experimental Electric (Bildmaterial: Rolls-Royce) Genf 2011: Rolls-Royce bestätigt das Projekt Phantom Experimental Electric (Bildmaterial: Rolls-Royce)

Auch wenn es bislang noch keine Pläne für die Serienproduktion gibt, will das Unternehmen mit dem Experimentalmodell in den Dialog mit Rolls-Royce Besitzern und Aktionären treten. Dabei sollen Themen wie die Reichweite, der Betrieb bei extremen Wetterbedingungen, die viel gelobte Zuverlässigkeit und die Qualität diskutiert werden. Die Erwartungshaltung der Kunden ist sehr hoch.

Dieses wird von Müller-Ötvös bestätigt, indem er deutlich macht, dass auch mit alternativen Antriebssystemen das authentische Rolls-Royce Erlebnis unbedingt erhalten bleiben muss.

Im Vorfeld der erstmaligen Präsentation des 102EX auf dem Auto-Salon in Genf, hat Rolls-Royce die Webseite www.electricluxury.com gestartet. Das Portal soll dazu dienen, weltweit die Meinungen und Eindrücke der Medien, der VIPs und der Aktionäre zu „elektrisch betriebenem Luxus“ einzuholen. Außerdem werden hier regelmäßig Neuigkeiten zu Zustand und Entwicklung des Phantom EE, wenn er auf seiner Tour ist, veröffentlicht.

(dr/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare