Envision Motor Company präsentiert Elektrofahrzeuge auf Basis des Dacia Logan

Elektroautos

Envision Motor Company präsentiert Elektrofahrzeuge auf Basis des Dacia Logan (Bildmaterial: www.desmoinesregister.com) Die Firma Envision Motor Company mit Sitz in Iowa, USA hat drei Elektrofahrzeuge vorgestellt, die auf dem Modell Logan der Renault-Tochter Dacia basieren. Die Fahrzeuge können in den USA ab sofort bestellt werden, dabei wird auf der Firmen-Homepage eine Reservierungsgebühr von 995 US-Dollar fällig.

Bei den unter dem Markennamen EMC (Electric Motor Cars) angebotenen Fahrzeugen Electric Wagon, Electric Cargo Van und Electric Truck handelt es sich ganz offensichtlich um Elektroversionen des Dacia Logan MCV, Logan Express und Logan Pick-Up. Für den 7-Sitzer Electric Wagon werden 37.950 Dollar fällig, für den Cargo Van sind es 32.950 Dollar und für den Pick-Up 33.950 Dollar.

Der verbaute Wechselstromantrieb soll eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h ermöglichen und gepaart mit einer Sodium-Nickel-Chlorid-Batterie eine Reichweite von 320 km erreichen. Bei der landesüblichen Netzspannung von 110 Volt dauert es etwa acht Stunden bis die Batterie wieder voll aufgeladen sind, bei 220 Volt nur etwa drei Stunden.

Alle EMC-Fahrzeuge werden mit einer Garantie über 60.000 km/3 Jahre und 160.000 km für die Batterie versehen. Als exklusive Vertriebspartner wurden Gabus Automotive und EVCARCO benannt. EVCARCO ist unter Anderem Importeur des italienischen Elektrofahrzeugs Tazzari Zero.

(mk/wattgehtab.com)

 

 

 


Kommentare 

 
0 #6 Marc Kudling 2011-03-05 00:09
Hallo,

es gibt neue Lebenszeichen von den Fahrzeugen: http://green.autoblog.com/2011/02/28/emc-electric-dacia-logan-legal-test-drive-video/
Zitieren
 
 
0 #5 Skarrin 2010-04-21 12:59
zitiere Ronald:
zitiere Skarrin:
8 Stunden Laden an der US-Standardsteckdo se füllt gerade mal einen 10-kWh-Akku, Lader-Verluste mit eingerechnet.
Damit sollen "bis zu" 320km Reichweite möglich sein??? Nicht mal bergab mit Rückenwind!

Na, na, na! Ich glaube wohl kaum, daß eine "US-Standardsteckdo se" nur eine Leistung von 1,25kW ausgibt.

Die landesübliche Steckdose in den USA hat ~120V bei max. 15A, davon gehen noch die Verluste des Ladegerätes ab.
Selbst wenn es 15kWh sind, das hilft auch nicht viel weiter auf 320km.
Der Tesla schafft bei unsportlicher Fahrweise solche Strecken, aber mit 52kWh Akkukapazität!

Ich glaube es gerne, dass die angepriesenen E-Dacias existieren und solche Reichweiten schaffen: sobald ich die ersten unabhängigen Käuferberichte gelesen habe...
Zitieren
 
 
0 #4 Marc Kudling 2010-04-20 20:36
zitiere Matthias:
Laut Spezifikation des Herstellers handelt es sich um AC Motoren und nicht wie in dem Beitrag erwähnt, um Gleichstrommasc hinen.


Danke! Ist korrigiert.
Zitieren
 
 
0 #3 2010-04-20 14:50
zitiere Marc Kudling

Zitat:
Der verbaute Gleichstromantr ieb soll eine Höchstgeschwind igkeit von 120 km/h ermöglichen...


Laut Spezifikation des Herstellers handelt es sich um AC Motoren und nicht wie in dem Beitrag erwähnt, um Gleichstrommasc hinen.
Zitieren
 
 
0 #2 2010-04-18 21:57
zitiere Skarrin:
8 Stunden Laden an der US-Standardsteckdo se füllt gerade mal einen 10-kWh-Akku, Lader-Verluste mit eingerechnet.
Damit sollen "bis zu" 320km Reichweite möglich sein??? Nicht mal bergab mit Rückenwind!

Na, na, na! Ich glaube wohl kaum, daß eine "US-Standardsteckdo se" nur eine Leistung von 1,25kW ausgibt. Ein stinknormales Bügeleisen frist ja schon zwei. Ich glaube, sowas gibt es selbst sogar in den "rückständigen" Staaten.
Aber es wird ohnehin nicht von einer "stinknormalen" Steckdose für den Rasierer gesprochen, sondern lediglich von "landesüblichen 110Volt" Bei 30A Ladestrom (5,6mm²Kabel) sind nach 8 Stunden etwa 25kWh drauf. Damit sollte ein Dacia wohl mit gemütlichen max.58 Miles auch eine Weile rollen, naja 320km kommen mir allerdings auch etwas fett vor, ein Pickup mit 7kWh/100km -wohl etwas utopisch.
Zitieren
 
 
+1 #1 Skarrin 2010-04-12 12:12
8 Stunden Laden an der US-Standardsteckdo se füllt gerade mal einen 10-kWh-Akku, Lader-Verluste mit eingerechnet.
Damit sollen "bis zu" 320km Reichweite möglich sein??? Nicht mal bergab mit Rückenwind!

In der "Specification" der Fahrzeuge stehen auch keine Details zu Akkukapazität, Motorleistung etc.
Außerdem ist mir nicht bekannt, dass die Dacia-Modelle überhaupt eine US-Straßenzulassun g hätten.

Ich befürchte, da versucht jemand von möglichst vielen Gutgläubigen $995 einzusammeln, um dann ganz schnell zu verschwinden!
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare