Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektrofahrzeuge

Elektroautos

chrysler_dodge_circuit_ev_detroit2009 Chrysler stellt in Detroit eine Reihe von Autos mit Elektroantrieb vor. Ein erstes Fahrzeug soll 2010 in Produktion gehen. Bis 2013 sollen drei weitere E-Modelle folgen.

In vier Jahren, so schätzt der US-Autobauer, werde es bereits eine halbe Million Elektroautos auf Amerikas Straßen geben.

Der Chrysler 200C EV Concept ist eine Limousine. Die Reichweite beträgt rund 70 Kilometer – eine Entfernung, die 80 Prozent aller Amerikaner täglich mit dem Auto nicht überschreiten. Neben dem 200C werden Elektro-Versionen des Jeep Patriot und des Vans Town & Country präsentierwert. 

Mit Hilfe eines kleinen Benzinmotors und Generators zum Aufladen der Batterien während der Fahrt sollen die Elektrofahrzeuge eine bis auf 650 Kilometer erweiterte Reichweite haben. Der Dodge Circuit EV ist nicht nur der sportlichste im Quartett, sondern hat mit bis zu rund 300 Kilometern auch die größte emissionsfreie Reichweite.

(Quelle: ar/Chrysler)

 


Kommentare 

 
0 #1 Michael Balzer 2009-01-15 22:47
Wenn man die Chrysler-Seite zum Dodge Circuit Elektrosportwag en (https://www.chryslerllc.com/en/innovation/envi/specs/dodge_vehicles.php) so liest könnte man glatt den Eindruck bekommen daß Tesla die "Alten Herren" dazu gebracht haben, ihre "Schubladen" endlich und endgültig zu öffnen...
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare