Bremsprobleme: Rückrufaktion für 850 Think City

Elektroautos

Bremsprobleme: Rückrufaktion für 850 Think City (Bildmaterial: Think)Der norwegische Hersteller des Elektroautos Think City wird etwa 850 Fahrzeuge zurückrufen, bei denen unter gewissen Umständen Bremsprobleme auftreten könnten, schreibt Autoblog.

Es wird berichtet, dass extreme Nässe Probleme in der Bremselektronik bereiten könnte, wodurch die Bremsen zwar nicht ausfielen, aber der Fahrer beim Betätigen der Bremse mehr Kraft aufbringen müsse. Der Norwegische Rundfunk (NRK) zitiert Firmensprecher James Andrew, dass es bisher zu keinen Unfällen gekommen sei. Die Händler seien informiert und werden die Gefahrenquelle durch das Versiegeln der betroffenen Komponenten mit Kunstharz vollständig beseitigen, so Andrew weiter.

Betroffen seien etwa 850 Modelle älteren Baujahrs, also gut ein Drittel der bisher gebauten 2500 Think City. Fast die Hälfte der betroffenen Autos soll in Norwegen gemeldet sein.

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare