Autosalon Genf: Elektrofahrzeug Subaru R1e

Elektroautos

 Zehn Elektrofahrzeuge Subaru R1e laufen zurzeit im Alltagsbetrieb bei Subarus Entwicklungspartner Tokyo Electric Power Company, Inc. (TEPCO). Ziel des Testbetriebs ist die baldige Markteinführung.

FHI plant die Vermarktung des Subaru R1e als Kurzstreckenfahrzeug auf Basis des Subaru R1 Minicar, das auf dem japanischen Markt bereits angeboten wird. Ebenfalls wird ein von TEPCO entwickeltes Schnellladegerät gezeigt, welches die Batterie innerhalb von nur 15 Minuten auf 80 Prozent der Kapazität aufladen kann.


Mit Interesse wartet die Elektro-Fachwelt auf einen Start der Serienproduktion bei Subaru. Der Schweizer Elektrofahrzeugexperte Paul Schweizer sagt, der am Salon ausgestellte Prototyp R1e sei wohl das am perfektesten entwickelte elektrische Stadtauto. Das Fahrzeug wird im Alltag getestet.


(Quelle und Bildmaterial: Subaru)



{mosmodule module=ebay_elektroauto}


{mosmodule module=Google AdLink}


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare