Getriebehersteller Getrag stellt neues Hybridkonzept vor

Elektroantrieb

Getrag-Bosch-Hybridantriebsstrang (Quelle: Getrag) Die Getrag Corporate Group stellt auf der diesjährigen IAA unter dem Motto „Ecology needs Dual Power“ als Neuheit erstmalig ein Hybridkonzept auf Basis eines trockenen Doppelkupplungsgetriebes in Verbindung mit einer elektrischen Hinterachse vor. Getrag hat das Konzept in Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt.

Zudem präsentiert das Unternehmen die Weiterentwicklung des PowerShift Produktportfolios an nassen und trockenen Doppelkupplungsgetrieben. Mit einem gesteigerten Wirkungsgrad und reduzierten Schleppmomenten verbrauchen diese Getriebe gegenüber modernsten Wandlerautomaten mindestens 4-8% weniger Kraftstoff und reduzieren somit auch den CO2-Ausstoß.



Da diese Getriebetechnologie Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung bei exzellenter Schaltqualität erlaubt, ergibt sich zudem ein hoher Fahrkomfort. Die PowerShift Getriebe eignen sich besonders für die Hybridisierung, da sie bauartbedingt über einen hohen Wirkungsgrad und eine große Übersetzungsvariabilität verfügen.

Die Leistungen und Momente der E-Maschine sind den jeweiligen Zielsetzungen anpassbar, ohne das Basisgetriebe verändern zu getrag_ead müssen. Die elektrischen Komponenten sind mit unterschiedlichen Basisgetrieben kombinierbar. Das kommerzielle Risiko ist mit diesem Ansatz der Hybridisierung für den OEM und die Zulieferer geringer, da das Basisgetriebe auch ohne Hybridisierung im Fahrzeug verwendet werden kann.

Ab dem Jahr 2010 sollen hybridisierte Getriebe und Achsen marktreif zur Verfügung stehen. 2007 werden die nassen Doppelkupplungsgetriebe auf dem Weltmarkt eingeführt. Ford und Volvo werden damit als erste auf den europäischen Markt kommen. Produktionsbeginn der trockenen Doppelkupplungsgetriebe ist für 2009 vorgesehen.


eDCT – elektrifizierte Doppelkupplungsgetriebe
getrag_edct_1 getrag_edct_2








Bildmaterial: Getrag Corporate Group


{mosmodule module=ebay_elektroauto}


{mosmodule module=Google AdLink}

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare