Fachartikel: Aktueller Stand der Technik bei Batterien und E-Motoren von Elektroautos

Elektroantrieb

entwicklung_batterien_antriebstechnik_coverBescheren die neuesten Fortschritte im Batteriesektor und in der elektrischen Antriebstechnik dem Elektroautomobil eine grosse Zukunft? 

Dipl. Ing. Arno Mathoy, Mitinhaber und Verwaltungsrat der Firma BRUSA AG und seit 1996 in der IEC TC 69 Expertenkommission für die internationale Standardisierung im Bereich Elektrofahrzeuge tätig, beschreibt eindrucksvoll den aktuellen Stand der Technik bei Batterien und Motoren von Elektroautomobilen.



Das hohe Gewicht der Batterien ist einer der wichtigsten Gründe, wieso sich Elektroautomobile nur langsam im Markt durchzusetzen beginnen. Die Entwicklung der letzten Jahre hat aber gerade in diesem Bereich wesentliche Fortschritte erzielt. So sind moderne Lithium-Ionen-Batterien bei gleicher Kapazität rund fünf Mal leichter als Bleiakkumulatoren.

Für eine Mindestreichweite von 160 km eines eine Tonne schweren Fahrzeugs muss die Batterie eine Kapazität von rund 20 kWh ausweisen, wozu eine 180 kg schwere Lithium-Ionen-Batterie ausreichen würde. Damit lässt sich bereits heute ein sinnvolles Verhältnis zwischen Fahrzeug- und Batteriemasse von rund 4:1 erreichen.


Lesen Sie nachfolgend den vollständigen Artikel:
pdf Entwicklung bei Batterien und Antriebstechnik für Elektroautomobile




Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare