Saft liefert die KERS-Batterien für fünf Formel-1-Teams

Elektro-Rennfahrzeuge

Saft liefert die KERS-Batterien für fünf Formel-1-Teams (Bildmaterial: Saft)Insgesamt fünf der zwölf Formel-1-Teams verwenden diese Saison Lithium-Ionen-Batterien von Saft für ihr KERS-System, verkündet der Batteriehersteller in einer Pressemeldung.

Das Kinetic Energy Recovery System (KERS) speichert Bremsenergie, die sonst in Form von Wärme verloren ginge und stellt diese beim Beschleunigen für 7 Sekunden pro Rennrunde wieder zu Verfügung. Ein elektrischer Motorgenerator sorgt für einen zusätzlichen Leistungsschub von bis zu 60 kW, wofür eine Energiemenge von bis zu 400 kJ pro Runde abgerufen werden können.

Zu den Teams, die Lithum-Ionen-Batterien des Typs VL von Saft einsetzen, gehören Ferrari und Lotus Renault GP. Das Zusatzgewicht durch KERS liegt schätzungsweise bei 30-40 kg.

(mk/wattgehtab.com)

 

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare