Yamahas Elektrofahrzeug-Visionen auf der Tokio Motor Show 2007

Elektro-Motorräder

yamaha-logo(Quelle: Yamaha) Tokio - Yamaha präsentiert auf der diesjährigen Tokio Motor Show wieder zahlreiche Neuheiten und Konzeptmodelle, die neben alternativen Antriebs- und Energiekonzepten vor allem die Faszination Zweirad widerspiegeln sollen. Insgesamt werden 6 Messe-Prototypen mit Brennstoffzellen-, Hybrid- und reinem Elektroantrieb vorgestellt.

Die Innovationen und zukunftsweisenden Konzepte des Herstellers reichen vom 4-rädigen Hybridfahrzeug und Brennstoffzellenroller bis hin zum klappbaren Elektroroller.



TESSERACT (Prototyp, Ausstellungsstück) yamaha_tesseract_hybrid

Beim Tesseract handelt es sich um ein Hybrid 4-Rad Fahrzeug, angetrieben von einem flüssigkeitsgekühlten V2 Verbrennungsmotor und einem Elektromotor. Außerdem ist das Fahrzeug mit einem „Dual-Scythe” Fahrwerk ausgestattet, welches die Möglichkeit einer Schräglage wie bei einem Motorrad ermöglicht. Im Stillstand wird das Fahrzeug mittels eines Verriegelungssystems in einer aufrechten Position gehalten. Das TESSERACT soll hohe Leistung und gute Manövrierfähigkeit bei nur unwesentlich breiterer Chassisauslegung als beim Zweirad bieten.



LUXAIR (Prototyp, Ausstellungsstück) yamaha_luxair_hybrid

Bei diesem Hybridmotorrad werden ein Verbrennungsmotor und ein Elektromotor parallel betrieben. Der Elektromotor wirkt unterstützend beim starken Beschleunigen, bei normaler Fahrt arbeitet er als Generator für die Bordbatterien. Auch die beim Abbremsen des Fahrzeuges erzeugte Energie wird zum Aufladen der Batterien genutzt. Diese sehr flache YIPU (Yamaha Intelligent Power Unit) ist in der Hinterradnabe integriert. In Zusammenarbeit mit der Yamaha Corp. (Musik) wurde außerdem ein spezielles Audio System in diesem Fahrzeug realisiert.



FC-Dii (Prototyp, Ausstellungsstück) yamaha_fc-dii_fuel_cell

Das FC-Dii stellt eine weiterentwickelte Version des “FC-me” dar, einem Fahrzeug mit Brennstoffzelle, welches im September 2005 vorgestellt wurde. Die Performance konnte nun durch verschiedene Verbesserungen deutlich gesteigert werden:
1. Das Yamaha “Exclusive compact cell stack”, welches die höchste Feststoffdichte in der 1kW-Klasse aufweist.
2. Die abnehmbare Lithium-Ionen Batterie für einfaches Wiederaufladen.
3. Modulare Design Komponenten, die die Servicefreundlichkeit verbessern.
4. Ein verbessertes Brennstoffzellensystem, mit bis zu 30% mehr Effizienz.
Die Entwicklung erfolgte in Zusammenarbeit mit der New Energy and Industrial Technology Development Organization.


BOBBY (Prototyp, Ausstellungsstück) yamaha_bobby_ev

Beim Bobby handelt es sich um einen Elektroroller, ausgestattet mit einer klappbaren Sitzbank, klappbarem Hinterrad, Lenker und Fußrasten zur platzsparenden Unterbringung. Der Hauptschalter kann über ein FeliCa unterstütztes Mobiltelefon (eine kontaktlose IC Karten Technologie der Firma Sony) betätigt werden, hierzu muss lediglich das Telefon in die Nähe des Schalters gehalten werden. Außerdem verfügt das Bobby über verschiedenste Internet Funktionen.




C3+ (Prototyp, Ausstellungsstück) yamaha_c3plus_ev

C3+ stellt die bequeme Variante eines minimalistischen Elektrorollers da, der niedriges Gewicht mit kompakten Abmessungen vereint und ein Helmfach bietet.






FC-AQEL (Prototyp, Ausstellungsstück) yamaha_fc-aqel_fuel_cell

Bei diesem Fahrzeug mit Brennstoffzelle kommt das “Yamaha Hydrogen Fuel Cell System” zum Einsatz, einem System welches über komprimiertes Hydrogengas arbeitet. Durch den Zusammenschluss des Hybridsystems mit einer zweiten wieder aufladbaren Batterie und Metall Separatoren in den Brennstoffzellen, wird ein kompaktes und leichtes System erreicht. Das YIPU-Antriebssystem (Yamaha Integrated Power Unit) unterstützt die Umweltfreundlichkeit dieses Fahrzeugs und macht es alltagstauglich.


(mp/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare