BMW Group und Sixt AG gründen Joint Venture „DriveNow“

Elektro-Mobilitätsprojekte

BMW Group und Sixt AG gründen Joint Venture „DriveNow“ (Bildmaterial: BMW)Die BMW Group und die Sixt AG planen ein innovatives Carsharing-Angebot unter dem Joint Venture DriveNow anzubieten, an dem beide Unternehmen zu jeweils 50 Prozent beteiligt sein werden.

Unter der Marke DriveNow möchten die Unternehmen ab April 2011 zunächst in München und später in Berlin ein modernes Mobilitätskonzept anbieten, bei dem sich die Fahrzeuge spontan überall dort anmieten und abstellen lassen sollen, wo Kunden sie benötigen. In der Startphase wird DriveNow verschiedene BMW 1er und MINI Modelle anbieten, die 2013 durch Elektroautos wie dem BMW i3 ergänzt werden. In München startet DriveNow mit rund 300 BMW 1er und MINI Modellen. Damit ist eine Fahrzeugabdeckung innerhalb des Innenstadtbereichs des Mittleren Rings sichergestellt, so dass die Kunden im Durchschnitt höchstens 500 Meter zum nächsten verfügbaren Fahrzeug laufen müssen. In Berlin ist der Start mit rund 500 Fahrzeugen geplant.

Genau wie bei dem in Kürze in Hamburg startenden Carsharing-System car2go des Daimler-Konzerns, wird der Nutzungspreis pro Minute 29 Cent betragen und bereits alle Parkgebühren und Kraftstoffkosten beinhalten. Möchte der Kunde die Fahrt unterbrechen und sein Fahrzeug behalten, kostet ihn das bei dem DriveNow-System jedoch lediglich 10 Cent pro Minute. Ein weitere Unterschied zu car2go ist, dass die BMW-Fahrzeuge mehr Platz bieten werden, als die Smart fortwo von car2go.

Die BMW Group bietet DriveNow unter der neuen Submarke BMW i an. BMW i steht auch für innovative Mobilitätsdienstleistungen, um die Muttermarke BMW noch stärker als nachhaltige und zukunftsorientierte Marke zu positionieren.

Detlev Pätsch, Vorstand Operations der Sixt AG: „Sixt hat Mitte 2008 in Berlin den SIXTI Car Club gestartet und ist damit Pionier eines innovativen Car Sharing. Dieses Konzept haben wir gemeinsam mit BMW zu DriveNow weiterentwickelt. Dank unserer umfassenden Erfahrung mit Vermietprozessen und Flotten-steuerungssystemen sind wir vom Start weg in der Lage, den Kunden von DriveNow reibungslose Mobilität mit hervorragendem Kundenservice zu bieten und damit ein nachhaltig profitables Geschäftsmodell zu etablieren.“

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare