Daimler sucht neben Evonik dritten Partner für Batterieallianz

Batterie

daimler-logoDaimler führt bereits seit einiger Zeit mit verschiedenen Unternehmen Gespräche, um einen dritten Partner in das Joint Venture zur Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien mit Evonik auswählen zu können.

In einem Gespräch mit dem „Handelsblatt“ nannte Daimler Forschungsvorstand Dr. Thomas Weber erste Details: In den nächsten Wochen sollen die Lieferanten für die neue Gesellschaft benannt werden.

Daimler hatte mit dem Essener Evonik-Konzern unter dem Namen Deutsche Accumotive GmbH & Co. KG ein Unternehmen für die Entwicklung und Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien für automobile Anwendungen gegründet, das mit Sitz in Nabern bei Stuttgart eingetragen wurde. Laut Weber ist es vorstellbar, dass sich Daimler am Ende für den wichtigsten Lieferanten als weiteren Partner entscheide. Das Unternehmen ist besonders an Erfahrungen mit Batteriemanagementsystemen interessiert.

(mp/wattgehtab.com)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare